RES005 Aufnahmeprüfung im Fach Musik

Musik studieren an der Universität Osnabrück?

In Episode 005 werden Nadine Kleefeld und Lisa Rademacher, zusammen mit ihren Gästen, über die Aufnahmeprüfung am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik in Osnabrück informieren. In den verschiedenen Interviews wird die Aufnahmeprüfung von allen Seiten beleuchtet und es werden wertvolle Informationen und Tipps gegeben, die sich darüber hinaus auch auf das Musikstudium in Osnabrück beziehen.

Hierzu berichtet die Studentin Christina Niehues im ersten Interview über den Tagesablauf und die Klausur am Tag der Prüfung. Anschließend wird die langjährige Instrumentallehrerin Maria Golbeck zum praktischen Prüfungsteil und zum Instrumentalspiel befragt. Prof. Dr. phil. Stefan Hanheide wird uns als Institutsleiter einen Einblick in die verschiedenen Studiengänge und das Auswahlverfahren geben. Im letzten Interview sprechen zwei Vertreter der Fachschaft, Anna Nicinski und Bastian Tillmann, über das Studentenleben und die Atmosphäre am Institut.

Wir hoffen mit diesem Beitrag einen ausführlichen Eindruck von den Aufnahmeprüfungen geben zu können und wünschen viel Vergnügen beim Hören und gegebenenfalls viel Erfolg bei der Aufnahmeprüfung 2016!

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden sie unter:
https://www.musik.uni-osnabrueck.de/studieninteressierte/eignungspruefung.html. Hier können sie auch Dokumente zu den Anforderungen sowie eine Musterklausur herunterladen.

Hinweise zu den verschiedenen Studiengängen erhalten sie unter folgendem
Link: https://www.musik.uni-osnabrueck.de/studium/studiengaenge.html

RES004 Timezone

In Episode 003 unserer Podcast-Reihe sind Niklas Beier und Bastian Rabeneck zu Gast bei dem Osnabrücker Musiklabel, Musikverlag  und Vertrieb Timezone. Die Inhaber und Gründer Gerald Oppermann du Holger Gechter stehen Rede und Antwort und berichten über ihre Erfahrungen mit der lokalen und nationalen Musikszene. Außerdem wird ein Blick auf die Zusammenarbeit mit Uni und Hochschule geworfen und geklärt welche Möglichkeiten Timezone Musikern für ihre ersten Schritte in der Branche bieten kann. Zu Anfang hört Ihr einen kurzen Ausschnitt aus dem Song „Booty Island“ von der Osnabrücker Piraten-Folk Band Mr. Hurley & die Pulveraffen. Den Ausklang macht der Singer/Songwriter Joseph Myers mit „Until kingdom come“, ebenfalls aus Osnabrück

Über Timezone

 

team timezone

Timezone ist ein unabhängiges Plattenlabel mit eigenem  Tonträgervertrieb. Wir vermarkten Musik unabhängiger Künstler unterschiedlicher Richtungen. Die Musik ist physisch (auf CD oder Vinyl) in Deutschland und weltweit als Download und in den wichtigen Webstores erhältlich.

Wir haben einen hohen Anspruch an Neuartigkeit – deshalb vermeiden wir Eintönigkeit. Und genau deshalb sind wir bei der Auswahl unserer Stilrichtungen auch nicht festgelegt.

Wer sich wie wir seit vielen Jahren strikt der Gradlinigkeit verweigert, entdeckt auch heute noch immer neue, aufregende Wege abseits des Mainstreams. Ob Folkpop, Singer/Songwriter oder Alternative-Rock – wir bleiben unserem Kurs treu: Und der heißt Vielseitigkeit.

http://www.timezone-records.com/ueber-uns/

RES003 Distri

Bei der dritten Episode des Resonanzen-Podcasts handelt es sich um ein Interview mit Timo Pieper, PR und Labelmanager bei Distri. Distri ist ein in Osnabrück ansässiges Musikunternehmen, das vielerlei Dienstleistungen hauptsächlich für deutschsprachige Hip Hop Künstler anbietet.

Das Interview soll einen Einblick in die Tätigkeiten des Musiklabels geben, zeigen, wie das Label derzeitige Streamingangebote einschätzt und die Kontaktpunkte des Labels zu Osnabrück aufzeigen.

Diese Episode wurde von Simeon Pape produziert.

Internetseite: www.distri.de

Erwähnte Künstler: Metrickz, 490 Friedhofchiller, X-Sidaz, Perspektive Music, Jeffrey GMC, Flex, DCVDNS, 187 Strassenbande, Ado Kojo, Mark Forster, Andreas Bourani, Casper, Vega.

RES002 Atmung

Episode 002 des Podcasts wurde produziert von Sina Hartmann, Sandra Rauh und Viviane Helms.

Dieses Mal ist die Sängerin und Gesangslehrerin Sigrid Heidemann zu Gast, sie ist Dozentin am Institut für Musikwissenschaft & Musikpädagogik der Universität Osnabrück. Im Interview geht es um richtige oder falsche Atmung (nicht nur) im Gesangsunterricht sowie verschiedene Aspekte, die zum Themenfeld gehören: Körper, Körperwahrnehmung, Atemphysiologie. Anschließend gibt Sigrid mit ein paar Übungen einen kleinen Einblick in ihre Arbeit.

Über Sigrid Heidemann

Die Sopranistin Sigrid Heidemann studierte zunächst Schulmusik an der Universität Osnabrück, danach wechselte sie in die Klasse von Prof. Hildegard Kronstein-Uhrmacher an die Hochschule für Musik Detmold , wo sie ihre Ausbildung mit künstlerischem und gesangspädagogischem Diplom abschloss. Neben einem Lehrauftrag an der Universität Osnabrück und an der Hochschule Osnabrück betreut sie die gesangliche Ausbildung im Rahmen verschiedener Kirchenmusik C-Kurse in Bielefeld, Paderborn und Osnabrück.

RES001 Kunstkopfmikrofonie

Die erste Episode des Resonanzen-Podcasts: Es geht um ein spezielles Mikrofonieverfahren, dass sich zwar nie wirklich durchsetzen konnte, aber immer mal wieder durch die Recording- und Sounddesignszene geistert: Binaurale Aufnahmen bzw. Kunstkopfaufnahmen. Arne Bense interviewt den Sounddesigner und Musiker Christian Grothe.

Am Ende hören wir dann kurz in ein paar Aufnahmen rein, die Christian mit seinem OKM-System aufgenommen hat.

Unland@Dominikanerkirche

(CC BY-NC flickr user: atbense)

Christian Grothe – Interviewpartner:
Soloprojekt »Kryshe«
Ambient/Neoclassical Trio »Unland«
Band »Tabeah«

Binaurale Tonaufnahme:
https://de.wikipedia.org/wiki/Binaurale_Tonaufnahme

Kunstkopfstereophonie:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kunstkopf

AKG Harry D99C:
http://www.radiomuseum.org/r/akg_stereo_kunstkopf_harry_d9.html

headless #2

Bild: Kunstkopf AKG Harry D99C (CC BY-NC flickr user: atbense)

Pearl Jam »Binaural«:
http://pearljam.com/music/albums/997/studio/18623/binaural

Kunstkopf »Plattenlabel«:
http://kunstkopf.org

Errata:

1) Im Interview sagt Arne, dass das Trommelfell quasi einem Mikrofon mit Achtercharakteristik gleichen würde. Gemeint war eigentlich eine Kugelcharakteristik.

2) Ein Interview unter Benutzung eines OKM-Systems beim Interviewer können wir nicht wirklich weiterempfehlen…

Über »Resonanzen«

“Resonanzen” ist ein Projekt, das im Rahmen des Seminars “Podcasting und Musik” im Sommersemester 2015 entstanden ist.

Zunächst existiert er als Pilotprojekt und ist in keiner Hinsicht als offizieller Podcast des Instituts für Musikwissenschaft & Musikpädagogik oder gar der Universität Osnabrück zu verstehen.